blog.area23.at - a simple url encoder/decoder

 a simple url encoder/decoder
 http://blog.area23.at

Labels

Wirtschaft (139) Österreich (108) Pressefreiheit (94) IT (74) code (45) Staatsschulden (37) EZB (27) Pensionssystem (15) music (3) France (1) Israel (1)

2022-01-10

Fact checking: What come from pirate party and socialist section8 and what from communists?

 In the years 2011 - 2014 I was an more left as (but still) liberal activst participating at serveral discussions in the free internet in different forums or social media. 

From my point of view, many ideas that were produced together in common with stakeholders from pirate party and section8, had the most politically and avangardistic value and also flowed partially into the party program of other parties (e.g. Neos, SPÖ, even partly Greens, ÖVP, FPÖ).

I will list here the most impactfully issues:

I. Transparency 

I.1. Transparency (freedom of information) Act

In Austria and Bavaria a law called Amtsgeheimnis exists, that protects any and implicitly all communications concerning any official task or issue in state sector between employes of the state as strong classified. (like police officers, judges, social and work service, politicans, public health service, ...). Private not state tasks or issues concerning smalltalk conversation is certainly not affected by that law. All that communication is forever protected, even for old statesmen, when leaving state service at 70 years, its strictly forbidden to tell anything under to relatives, family or journalists. The penalization
and punishment even for such old men is very hard and consistent. There is no such opening step like in US, where even GOD (the CIA) opens some classified files after 40 - 60 years. Because of that and keeping secret citizens data (like  medical data files, pensions and doctor payments, ..) a transparency act was claimed in Februar 2013. Many personal data are in between visible for citizen by digital goverment platforms, other not so strictly single person concerning cases, are furthermore deep secretly.
One of the big problems, that still exist, is that "Amtsgeheimnis" even  beats the EU public contracts tendering law and official gouvernemental state tenders and Privatization / sale of public goods!

Feb 12, 2013, 7:34 PM

Vor 10 Tagen haben Sektion8 & Piratenpartei die Petition zum Transparenzgesetz veröffentlicht:
https://blog.area23.at/2013/02/am-222013-machten-mich-sektion-8-und.html

Sektion 8 wollte doch Akkzente setzen und nicht nur reagieren.
In dem Fall ist das sehr gut gelungen.
Gratulation, bei so einer wichtigen Sache.

Liebe Grüße,

2022-01-07

Betreute Personen => kein unabhängiger Patietenanwalt (rechtlich, medizinisch) und mangelnde Menschenrechte & Monitoring

 Viele Menschen in Österreich benötigen Betreuung, sind pflegebedürftig, in Lebenskrisen (durch Schicksalsschläge, Schocks, Obdachlosigkeit, Gewalteinwirkung, Resozialisierung nach Aufenthalt, Aufenthalt in einer psychiatrischen Anstalt oder im Strafvollzug, Betreung von schwer Demenzkranken oder (Halb-)Komapatienten, oder chronische schwere Seuchen bzw. Suchtkrankheiten).

Egal um welche vom Leid getroffenen Menschen es sich nun handelt (sehr alte Senioren mit schwerer Demenz, Härtefälle betreut vom psychosozialen Dienst, in psychiatrische Kliniken zwangseingewiesene oder wohnungslose, die jetzt im sozialen Wohnen Programm sind, betreute WGs für Menschen mit Behinderung, ...), es gibt KEINE unabhängige Kontrolle und Monitoring und es gibt keinen Garant, dass jeder dieser Menschen eine rechtlichen und medizinischen Patientanwalt regelmäßig kontaktieren kann.

Was sind die Konsequenzen des Fehlens einer unabhängigen Kontrolle und eines unabhängigen Patientenanwalt?

Ein par Fallstudien (leider aus der Realität)!

  • Eine albanische Flüchtlingsfrau (ohne Bildung) steht nach Mißbrauch unter schwerem Schock. Aufgrund des Schocks gingen alle kommunikativen Fähigkeiten (einfache Sprache, Gebärden, Deuten, Nicken) bei ihr temporär oder ev. parmanent verloren. Die Frau hat permanent große Angst und wird in einer Einrichtung des PSD (Psychosozialen Dienst) betreut. Es ist unklar, ob Leute, die in den Mißbrauch verwickelt waren, sich auch in der Einrichtung befinden und keine Garantie, ob sich die Frau von dem Trauma unter gegebenen Umständen überhaupt abkapseln, erholen, regenerieren kann.
  • Ein WG-Bewohner in einer betreuten WG für Menschen mit Behinderung fühlt sich von seinen Mitbewohnern und den Betreuern schikaniert und gequält. Dem armen ist es unmöglich sich nur 2 Stunden in der Woche zurückzuziehen, um Musik zu hören, ein par schöne Erinnerungsfotos anzusehen oder ein Buch ein par Seiten zu lesen.
  • Ein auf einen Asylbescheid wartender nordafrikanischer Flüchtling wurde vom Flüchtlingslager aufgrund seiner Sexuakität und permanenten Stockschlägen in der Nacht auf eine psychiatrische Einrichtung verlegt. Zwar zufrieden über den besseren Schutz und keiner Folter, ist der Flüchtling in Sorge, dass er wichtige rechtliche Termine zu seinem Verfahren nun versäumt und so dann automatisch abgeschoben wird.
Wir sehen hier sehr gut, dass durch Fehlen einer unabhängigen Kontroll und Patientenanwaltschaft hier es zu leichten bis schweren Menschenrechtsverletzungen kommt.

Bitte diese Missstände umgehenst schleunigst beheben!


2022-01-06

Risk of collecting biometric data

Authentication with biometric data intuitively appears extremely secure to the user, but biometric authentication is full of poisoned traps and deadly pitfalls.

Some general risks (not complete, add if you like more points)

  1. If the digital fingerprint is saved anywhere in a central database, then you can fake fingerprints, by generating a blueprint.#
  2. Same story, if the fingerprint is transmitted somewhere. 
  3. Even, if stored on local devices unencrypted or reversible symmetrically encrypted, than biometric data as fingerprints, eye scans, are great risks.
 

Some general risks (not complete, add if you like more points)

The only method of storing and transmitting biometric data is to never store them plainly or reversible encrypted. We remember all good old unix single system auth (/etc/passwd, //etc/shadow) and  crypt(3), do we? Non-reversible encryption!

Well, that's exactly what we need for all biometric data.

Example of current used hardware for fingerprint sensors (Google Pixel3)

When taking a short look at currently used biometric fingerprint sensors (case study from my on ice ground broken google Pixel3), we see some sensors with ICs like that:




Android fingerprint hardware (no matter if from high end Google Pixel or cheapest Huawei) aren't really top high end technology for biometric fingerprints.
Mostley, they are based on something similiar like MIKROE-4265 
MIKROE-4265

There are many different biometric scan detvices, from fully integrataed hardware with  own windows drivers & software like; Kensington VeriMark Desktop Fingerprint Key K62330WW

Kensington VeriMark Desktop Fingerprint Key, K62330WW

up to more hardware driven devices like at ELV.de; https://de.elv.com/search?sSearch=fingerprint


Case study: "digital gouvernement" from Austria

Digitales Amt biometrische Auth

https://play.google.com/store/apps/details?id=at.gv.oe.app
https://apps.evozi.com/apk-downloader/?id=at.gv.oe.app
https://apkcombo.com/apk-downloader/?q=at.gv.oe.app







To be continued...