blog.darkstar.work - a simple url encoder/decoder

 a simple url encoder/decoder
 http://blog.darkstar.work

Labels

Wirtschaft (149) Pressefreiheit (123) Österreich (120) IT (95) code (60) Staatsschulden (37) EZB (27) Pensionssystem (16)

2023-12-03

Atheistisches Wort am Sonntag (1/n)

Die katholische Kirche deutscher Tradition feiert bald am 8.Dezember (auch 2023) das christliche Fest von Maria's unbefeckter Empfängnis.

Das heißt für alle, die sich theologisch nicht so auskennen, dass Maria, die Mutter Jesu und die Ehefrau von Yosef, bereits ohne Markel der Erbsünde (was auch immer damit gemeint sei, wie Killer-Gene oder Bruch des Apfelessentabu) geboren wurde.

Das ist umso erstaunlicher, weil manche Neu-Testamentarier der Ansicht sind, dass erst durch das Leiden Jesu, die Kreuzigung (nach römischer Tradition, Spartakus) und Wiederauferstehung (resurexit) die Sünde der Welt (peccata mundi) hinweggenommen wurde (von Jehova?

Ergo war Maria bereits genetisch so entwickelt, dass sie ohne Makel der Erbsünde geboren wurde, bevor es einem Mann zu Gute kam.

Andere christliche Splittergruppen verneinen allerdings, dass überhaupt jemand außer Maria und ihrem Söhnchen ohne dem Makel der Erbsünde geboren wurde und glauben daran, dass der Makel der Erbsünde erst durch das Sakrament der heilgen Taufe erlischt. (Ungetaufte Babies kommen nach Meinung so mancher Theologen nicht direkt in den Himmel, sondern müssen ganz kurz bei Petrus (tirolerische Dolemiten Bergbauern Tradition) warten.

Ein professioneller Theologie möge mir mal bei Gelegenheit folgendes erklären:

  1. Waren Adam, Eva und Lilith frei von Erbsünde und entstand die Erbsünde erst nach dem Apfelessen und der Vertreibung aus dem Paradies (Genesis)?
  2. Wer außer Maria und dem Sohn Jesus sind denn unbefleckt im Sinne der Erbsünde?
  3. Kann unbefleckte Empfängnis darauf hindeuten, dass Maria mit intakter Jungfrauenhaut schwanger wurde durch sepzielle Besamung ohne Coitus und erst durch ihren Sohn Jesus bei der Geburt "entjungfert" wurde?`
zen Heinrich Elsigan, 2023-02-12 20:25:19 GMT -1, MEZ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen